Vorwort

Um euch über Neues, Termine und Events zu informieren, lest den Blog unter Neuigkeiten. Dort schreiben wir auch über die Wandertreffs zum 8.5., 8.8. und 8.11. jedes Jahr.

Wegweise auf der Lizumer Hütte.

Wegweise auf der Lizumer Hütte.

Zu Fuß von München nach Venedig – Ludwig Graßler nennt diesen Weg, den er in seinem 1977 erstmals erschienen Buch beschreibt, zu Recht einen Traumpfad. Jeder Bergbegeisterte träumt davon einfach in München loszulaufen, die gesamten Alpen zu überqueren und herauszufinden, wo die Berge wieder aufhören, nämlich an der Adriaküste. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl nach den Strapazen von 4 Wochen Wanderung das erste Mal die Füsse im warmen Meerwasser zu baden. Leider wurde der Weg bisher nicht in den Rang eines europäischen Fernwanderweges erhoben.

Wir wollen mit dieser Webseite einen Beitrag dazu leisten, dass dieser immer populärer werdende Weg besser dokumentiert und bekannter wird. Ausserdem soll die Seite als Forum für die Venediggeher dienen, um Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig Tipps zu geben.

Wanderweg Ebene (klein)

Im Abschnitt Route beschreiben wir in Kürze die Originalroute von Ludwig Graßler. Ludwig Graßler und wir sind bei den Vorbereitungsarbeiten für unsere Bücher an vielen Stellen die Tour mehrmals gegangen. Kleiner Korrekturen waren gelegentlich nötig, da sich Wege und Gegebenheiten an einigen Stellen verändern. Trotzdem hält sich die Route bis heute im Wesentlichen an der klassischen Tour aus “Zu Fuß über die Alpen”. Sie führt in 28 Wanderetappen von München, durch die bayrischen Voralpen, das Karwendel zum Alpenhauptkamm. Von dort verläuft sie durch die nördliche und südliche Dolomiten, um am Piave entlang die Lagune und Venedig zu erreichen.

Wegmarkierung

Im Abschnitt Infos geben wir einige Hinweise, wie man sich auf die Tour vorbereiten sollte und was man zuhause vor der Abreise tun kann, damit die Reise auf dem Traumpfad ein unvergessliches Erlebnis wird. Wann ist die beste Reisezeit, welche Ausrüstung benötigt man, welchen körperlichen Voraussetzungen sind nötig? Diese Fragen werden dort (hoffentlich) beantwortet.

In der Rubik Berichte geben wir eine Übersicht über unserer persönliche Tour nach Venedig und Dinge, die sich am Traumpfad verändern. Zusätzlich haben wir die Tourenberichte anderer Venedigwanderer aufgenommen. Wir veröffentlichen hier auch gerne Zuschriften und Berichte.

Zusätzliche Informationen wie eine Liste von Karten und Führern sowie Tipps sind im Abschnitt Infos gesammelt.

Ergänzt wird die Seite durch ein Forum, in dem wir Artikel und Beiträge anderer Wanderer veröffentlichen wollen und Links zu anderen Webseiten zu diesem Thema.

16 Gedanken zu „Vorwort

  1. Jannis

    Eine großartige Tour! Ich bin dieses Jahr auf dem E5 auf dem direktesten Weg über die Alpen gewandert und war immer wieder sprachlos, aber München Venedig muss wirklich Atemberaubend sein.

    Deine Berichte haben ihn mir noch schmackhafter gemacht. Ich werde ihn mir auf jeden Fall noch vornehmen!

    Antworten
  2. Oliver Güßgen

    Hallo Jannis,

    ich bin im letzten Jahr von Oberstdorf nach Meran auf dem E5 gewandert. Das war für sich schon eine Riesensache. In diesem Jahr bin ich von München nach Venedig gewandert. Das war überwältigend.
    Ich kann mich der Meinung von Stefan nur anschließen. Tue es!!!!!!

    Beste Grüße

    Oliver

    Antworten
  3. Christof

    Hallo zusammen,

    ich habe 2012 den Traumpfad München-Venedig und 2013 und 2014 die Alpenüberquerung Salzburg-Triest gemacht. Kann ebenfalls nur empfehlen, einmal solch eine Tour in Angriff zu nehmen. Man vergisst sie nicht mehr und lernt fürs Leben!

    Viele Grüße

    Christof

    Antworten
  4. Alex

    Wir sind im Sommer 2014 über den Traumpfad München Venedig gewandert und kann mich Christof nur anschließen, dass so eine Fernwanderung etwas ganz besonderes ist. DieRuhe der Berge, das wenige Gepäck und die Entdeckung der Langsamkeit haben wir besonders genossen.

    Abgesehen von der unglaublich schönen Berglandschaft haben wir auch viele tolle Menschen getroffen!

    Viele Grüße
    Alex

    Antworten
  5. Lissa Endlicher

    hallo, ich werden diesen Sommer meine Ausbildung in berlin abschließen und habe dann den ganzen august frei, bevor ich mich ins arbeitsgetümmel stürze. da ich als kleines kind oft am Chiemsee war und mein Vater Münchner, zieht es mich immer wieder in die Natur und ich vermisse die berge! jetzt wollt ich mal wissen, ob man den traumpfad auch als Anfänger alleine bewältigen kann. ich habe leider 0 Erfahrung habe aber auch keine zeit jetzt bis dahin große wanderkurze noch zu besuchen, da ich im lernstress bin. ich recherchier auch schon fleißg auf was man alles achten muss. aber ich würde trotzdem gerne von jemand erfahrenes wissen, wie er/sie die situation einschätzt. oder auch andere wandertips! freue mich über jeden ratschlag! lg

    Antworten
  6. Böhm Antje

    Hallo, mein Mann hat sich zum Geburtstag eine Auszeit gewünscht und möchte den Traumpfad von München nach Venedig gehen. Wir bereiten uns schon ungefähr ein Jahr darauf vor und haben vor Mitte Juni zu starten. Die langen Wanderwegen und das Gepäck tragen ist für mich kein Problem. Ich bin nicht schwindelfrei und stoße somit immer an meine Grenzen bei schmalen Steigen bzw. bei Wegen mit Steigeisen und tiefen Abgründen. Da für uns eigentlich das ausklinken aus den Alltag und das trotzdem in Bewegung bleiben wichtig ist, suche ich für manche Etappen eine Ausgleichsrouten, welche die Gefahren für mich mindern Kann mir da jemand einen Rat geben bzw kennt jemand solche „Umgehungsrouten“. Wir müssen auch nicht jeden Meter laufen. Danke für entsprechende Tipps

    Antworten
  7. mounty

    Liebe Foristen,

    ich war noch nie im Gebirge, möchte die Strecke München-Venedig trotzdem gerne gehen.
    Die Beiträge hier sind insgesamt alle sehr interessant und auch informativ. Nur kann mir vielleicht jemand sagen, wie hoch die Kosten für diese Wanderung ungefähr anzusetzen sind, also von der Ausrüstung bis zur Ankunft in Venedig ? Für mich wäre dies sehr hilfreich, was die Planung betrifft. Es kommt nicht genau auf den letzten Euro an.
    Herzlichen Dank im voraus.
    LG Mounty

    Antworten
  8. Gipfelfreizeit

    Hallo! Allen die hier schreiben „das muss ich unbedingt mal machen“ sei gesagt: MACHT ES!!! Es ist ein unglaublich tolles und nachhaltiges Erlebnis! Wir haben die Tour im Juli 2015 gemacht und sind immer noch schwer begeistert. Wir haben einen kleinen Film – bzw. ein Videotagebuch – über die Tour gemacht. Den gibt es bei YouTube. Wenn er allen die noch zweifeln, einen oder den letzten Anstoss geben, sich auf den Marienplatz zu stellen und loszulaufen, hat er seinen Zweck erfüllt. :) Allen viel Spaß!

    –> https://www.youtube.com/watch?v=kVvmYZPWO1g

    Antworten
  9. Ina

    Hallo! Ist die Tour als Anfänger allein machbar? Ich schreibe im Moment mein Abi und würde Anfang Juli wahnsinnig gern diese Tour gehen, war aber schon seit mehreren Jahren nicht mehr in den Bergen unterwegs. Grundsätzlich bin ich körperlich relativ fit, ich weiß aber nicht ob ich mir diese Herausforderung zutrauen kann. Ich hoffe auf eine realistische Einschätzung von jemandem der sich mehr auskennt, hier nochmal ein Kompliment an diese super informative Seite!! :) Dankeschön :))

    Antworten
    1. Stefan Artikelautor

      Ich denke, dass sie auch für einen Anfänger machbar ist, wenn man schon einmal im Gebirge war. Wer noch nie im Hochgebirge unterwegs war, sollte sich entweder einen erfahrenen Wanderpartner suchen, oder mit jemanden wenigstens eine Vorbereitungstour machen.

      Antworten
    2. Robert

      Hallo Ina,
      ich halte es prinzipiell für unklug größere Touren im Hochgebirge alleine zu machen. Es passiert einfach zu schnell etwas (von blöd umknicken bis Steinschlag) ohne dass das Telefon Empfang hat. Und da ja niemand außer dir weiß auf welcher Etappe du bist und dich auch niemand am Abend erwartet, ist es sinnvoll einen Begleiter zu haben, der im Zweifelsfall nach Erste-Hilfe-Maßnahmen zur nächsten Hütte laufen und Hilfe holen kann. MfG Robert

      Antworten
    3. Peter

      Hey Ina,
      ich würde mich der Meinung von Stefan anschließen.
      Ich bin letztes Jahr vom Zillertal ins Grödnertal gewandert und den Weg gemeinsam mit einer Abiturientin gemacht, die vorher auch nie eine Fernwanderung gemacht hat.
      Ich selbst werde diesen Sommer auch wieder die Tour machen (ab 21.7.) …auf den Hütten findet man aber immer wieder Leute, die auch diesen Weg gehen…und da kann man sich auch anschließen.
      Wünsch dir viel Spass !!!
      Peter

      Antworten
  10. Haschmi

    Hallo erst mal, mache schon viele Jahre Hüttenwanderungen in den Alpen. Diese Jahr aber wil ich ab 8.8. München – Venedig versuchen. Leider begleitet mich von meinen Freunden keiner. Wandere ich dann alleine auf den Traumpfad ?

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *