Karwendel

Karwendel

Die nächsten Tage der München – Venedig Wanderung stehen im Zeichen der ersten Hochgebirgsüberschreitung. Durch das Rißtal und den Ahornboden erreichen wir das Karwendelhaus. Die Birkkarspitze, der höchste Gipfel des Karwendel, wartet auf uns. Das Karwendel ist die geographische und politische Grenze zwischen dem bayrischen Voralpenland und dem Inntal, dass die Lebensader Nordtirols ist. Im Karwendel heisst es auch Abschied zu nehmen von der Isar. Sie entspringt ganz in der Nähe des Hallerangerhauses. Zwei Varianten bieten sich am Abschluß dieses Wegteils: entweder geht er nach Hall, von wo man mit der Seilbahn am nächsten Tag in die Tuxer Voralpen fahren und sich so einen mühevollen Aufstieg sparen kann. Oder er wandert nach Wattens, von wo man über versteckte Wege das Wattental entlang zur Lizumer Hütte gelangt. Beides hat seinen Reiz.

5. Etappe: Vorderriß – Karwendelhaus

Herman v. Barth Denkmal am kleinen Ahornboden.

Herman v. Barth Denkmal am kleinen Ahornboden.

Ausgangspunkt: Vorderriß
Tourenverlauf: Leichte aber lange Bergwanderung, zunächst entlang des Rißtals (Straße), dann landschaftlich herrlich über das Johannestal, den kleinen Ahornboden und den Hochalmsattel..
Endpunkt: Karwendelhaus
Strecke, Höhenunterschied und Gehzeit: 24 km, 1000m Aufstieg, 7 1/2 Stunden
Besonderheiten und Varianten: Es gibt einen versteckten Weg aus dem Rißtal über die Krinner-Kofler Hütte und die Bärnalpl-Scharte.
Verkehrsanbindung: Bus in Vorderriß

Weitere Informationen im Internet: [www.karwendelhaus.at]

6. Etappe: Karwendelhaus – Birkkarspitze – Halleranger

Karwendelhaus und Karwendeltal

Karwendelhaus und Karwendeltal

Ausgangspunkt: Karwendelhaus
Tourenverlauf: Anspruchsvolle Bergwanderung, die zunächst von der Hütte zum Schlauchkarsattel führt (Abstecher zum Gipfel, Biwakhütte). Danach Abstieg ins Hinterautal und neuerlicher Aufstieg zum Halleranger.
Endpunkt: Hallerangerhaus oder -alm
Strecke, Höhenunterschied und Gehzeit: 14 km, 1500m Aufstieg, 1500m Abstieg, 8 Stunden
Besonderheiten und Varianten: Die Tour ist lang und für Ungeübte nicht zu empfehlen. Bei schlechtem Wetter nicht zu empfehlen. Umgehung über Scharnitz möglich.

Weitere Informationen im Internet: [www.halleranger-alm.at] [www.hallerangerhaus.at]

7. Etappe: Halleranger – Wattens oder Hall in Tirol

Hallerangerhaus

Hallerangerhaus

Ausgangspunkt: Hallerangerhaus
Tourenverlauf: Von der Hütte übers Lafatscherjoch ins Isstal und weiter dem Halltal entlang. An der Bergkapelle links ab nach St. Martin und übers Farbental (Bärnbach) nach Wattens.
Endpunkt: Wattens oder Hall
Strecke, Höhenunterschied und Gehzeit: 18 km, 400m Aufstieg, 1600m Abstieg, 5 1/2 Stunden
Besonderheiten und Varianten: Nach Hall an der Bergkapelle geradeaus. Weiterweg am nächsten Tag über Seilbahn, verschiedene Varianten möglich, siehe nächsten Abschnitt.
Verkehrsanbindung: Zug und Bus in Hall und Wattens

Weitere Informationen im Internet: [www.hall-wattens.at/de/wandern-alpentrekking.html]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *